GILDEMEISTER energy solutions
Kontakt +49 (0) 931-25064-250

DMG MORI AG mit dem „Best Practice Energieeffizienz“ Label ausgezeichnet

Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen und Gewerbe tragen zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Mit dem Label „Best Practice Energieeffizienz“ der bundesweiten Kampagne Initiative Energieeffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) werden Projekte von Unternehmen prämiert, die erfolgreich zur Senkung des Energieverbrauchs beigetragen haben. Die Initiative Energieeffizienz wird gefördert durch das Bundesministerium der Wirtschaft und Energie. Die dena vergab im Jahr 2015 das Label „Best Practice Energieeffizienz“ in der Kategorie „Anlagenbezogene Projekte“ an die DMG MORI AG.

Beworben hatte sich DMG MORI mit seinem 15-30 Energiekonzept als „Ganzheitliches Energieeffizienzkonzept unter Einbeziehung erneuerbarer Energien“: bis Ende des Jahres 2015 sollen die Energiekosten Energiekosten sind Kosten der Energieerzeugung (Wasser- , Strom- und Gaskosten). Diese werden mit Hilfe des Gemeinkostenschlüssels auf die jeweiligen Kostenträger berechnet und verteilt. standortübergreifend um bis zu 30% im Vergleich zum Basisjahr 2012 gesenkt werden. Ziel des Programmes ist es, neben dem ökologischen Nutzen auch die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern, um so auch wirtschaftlich zu profitieren. Im Fokus standen dabei der Firmenstammsitz in Bielefeld, für den von der Firma GILDEMEISTER energy solutions ein ganzheitliches Energiekonzept entwickelt wurde, welches eine Vielzahl einzelner Effizienzmaßnahmen umfasste.
Neben der Energieeffizienz wurde dabei auch auf den Einsatz regenerativer Energien und Speichertechnologien gesetzt, was neben Kostenersparnissen auch die Sicherung zentraler Unternehmensbereiche vor Stromausfällen gewährleistet und ein E-Mobilitätsangebot für Mitarbeiter und Besucher schafft. Unter anderem wurde in den Produktionsbereichen die Beleuchtung flächendeckend auf moderne LED-Technik umgerüstet, Raumluftanlagen wurden erneuert und Druckluftmanagementsysteme eingeführt. Außerdem wurde ein standortweites Energiemonitoringsystem implementiert. Im Ergebnis wurde der Verbrauch so um mehr als 3,4 GWh pro Jahr gesenkt und damit fast 500.000 € Energiekosten Energiekosten sind Kosten der Energieerzeugung (Wasser- , Strom- und Gaskosten). Diese werden mit Hilfe des Gemeinkostenschlüssels auf die jeweiligen Kostenträger berechnet und verteilt. jährlich gespart. Auf Basis dieser positiven Erkenntnisse wurden mittlerweile vergleichbare Konzepte an den weiteren großen Unternehmensstandorten umgesetzt.

MASSNAHMEN:

  • Einführung eines standortweiten Energiemonitoringsystems
  • Neue energieeffiziente Raumlufttechnik-Anlagen
  • Neues energieeffizientes Beleuchtungskonzept in den Produktionshallen
  • Erneuerung des Druckluftnetzes zur Minimierung von Verlusten
  • Wärme- und Kälte-Zufuhr durch Geothermie

Weitere Informationen zum Thema Initiative Energieeffizienz der dena finden Sie hier.

Sie interessieren sich für ein Energiemonitoringsystem oder möchten eine DIN ISO 50001 Zertifizierung durchführen? Bitte kontaktieren Sie uns unter für Ihr individuelles Angebot unter +49 (0) 931 250 64-250 oder energysolutions@gildemeister.com

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz.